Segway Ærø

 

 

 

 

IMG 2769 - Arbeitskopie 2 kleinLille Villa  das Refugium direkt am Permakultur-Garten (Bed & Breakfast oder Ferienhaus), 50 m bis zum See

Liebevoll gestaltetes Ferienhaus mit Blick auf den legendären re-etablierten Vitsø und das Meer...

Eine kleine kuschelige Villa an einem vielseitigen und spannenden Ort -

  • 100 m² liebevoll und hochwertig ausgestattetes einzigartiges Ferienhaus
  • 22 m² große Holzterrasse mit Gartenmöbeln an kleinem gepflegten Garten mit Kräutern und Pflanzen mit direktem Zugang zum großen Permakultur-Gelände
  • 50 m bis zum Vitsø mit Spazierweg bis zum Meer
  • 2 Schlafzimmer, ausgestattet mit 1 Doppelbett bzw. 3 Betten mit hochwertigen Matratzen
  • 1 Badezimmer mit Waschbecken, Dusche (Kalt- und Warmwasser aus eigenem kontrollierten Brunnen), Waschmaschine und Trockner
  • 1 Toilette mit Waschbecken
  • 1 geräumiger voll ausgestatteter offener Ess- und Küchenbereich mit Geschirrspüler, Mikrowelle, Herd, Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine und vielen Extras mehr
  • TV mit LCD-Screen, Internetzugang, HiFi-Anlage
  • Lille Villa wird mit energieeffizienten Wärmepumpe beheizt. Im offenen Wohnbereich befindet sich außerdem ein typisch dänischer Kaminofen der mit wenigen Stücken Holz in kurzer Zeit, eine wohlige Wärme erzeugt
  • nur bei B&B: gesundes Frühstück, mit frischen Brötchen, Ei, Butter, Marmelade, Käse, Schinken, Kaffee, Tee, Kakao, Cerealien, frischer Milch

Lille Villa ist mit einem ansprechenden Mix aus antiken und modernen Landmöbeln eingerichtet.

 

Lage und Umgebung

Lille Villa hat direkten Zugang zum einzigen Permakultur-Garten auf Ærø (ca. 1,5 ha), am Naturschutzgebiet „Vitsø Nor" (ca. 225 ha) gelegen, auf dessen ökologischen Gelände eine große Herde Scottish-Highland-Rinder weidet.
Der am 22.01.2010 re-etablierte Vitsø (ursprünglich: Hvidsø – Weißer See) wurde seit 1788 dem Meer abgerungen und zunächst 1836 mit einer holländischen Pumpenmühle „Vitsø Mølle" und seit 1964 mit elektrischen Pumpen zur landwirtschaftlichen Nutzung entwässert. Heute sind seine Uferzonen ein Paradies für eine große Artenvielfalt von Pflanzen und Vögeln. Neben hier lebenden einheimischen Vogelarten machen auch viele Zugvögel ihren Zwischenstopp in den Frühjahr- und Herbstmonaten dort.

Die drei Hauptorte auf der Insel: Ærøskøbing mit den gepflasterten Straßen und pittoresken Häusern, Marstal mit dem sehenswerten Seefahrt-Museum und Søby mit Dänemarks schönstem Golfplatz, der gleich mit drei Seiten an das Meer grenzt, im Norden der Insel, sind es neben vielem anderen wert, besucht zu werden.

Søbygård, das einstige Wasserschloss, ehemaliger Herrensitz, heute Museum, sowie Vester Mølle, Vitsø mit Vitsø Mølle und der Meerestrand sind fußläufig erreichbar.

Die Insel bietet viele Möglichkeiten, die Natur zu genießen und sich sportlich zu betätigen.