Segway Ærø

 

 

 

 

Permakultur

Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden (nachhaltigen) naturnahen Kreisläufen abzielt. Ursprünglich für die Landwirtschaft (permanent agriculture) entwickelt, dient sie inzwischen als Denkprinzip, das auch Bereiche wie Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer (Infra-) Strukturen umfasst.

Grundprinzip ist ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen in kleinen Kreisläufen. „Permakultur ist das bewusste Design sowie die Unterhaltung von landwirtschaftlich produktiven Ökosystemen, die die Diversität, Stabilität und Widerstandsfähigkeit von natürlichen Ökosystemen besitzen. Die Philosophie hinter Permakultur ist eine Weltanschauung, die mit und nicht gegen die Natur arbeitet, eine Philosophie, der fortlaufenden und überlegten Observation und nicht der andauernden und gedankenlosen Aktion; sie betrachtet Systeme in all ihren Funktionen, anstatt nur eine Art von Ertrag von ihnen zu verlangen, und sie erlaubt Systemen ihre eigenen Evolutionen zu demonstrieren".

entlehnt der Definition von Bill Mollison.

Bill Mollison und David Holmgren (Australien) gelten als die „Urväter" der Permakultur. Sepp Holzer ist als europäisches Pendant (Österreich) bekannt und berät weltweit diverse Projekte, u.a. auch Vitsøhus.

 

Charakteristika der Permakultur, Permakultur ist ein Schritt weiter als Ökologie

Permakultur ist eine der holistischsten, integrierten Systemanalysen und Design-Methoden der Welt.

  • Permakultur kann angewendet werden, um produktive Ökosysteme für den menschlichen Standpunkt des Gebrauchs zu kreieren oder zerstörte Ökosysteme zu unterstützen, Gesundheit und Wildnis rück zu gewinnen.
  • Permakultur kann in jedem Ökosystem angewendet werden, egal wie zerstört es ist.
  • Permakultur wertschätzt und validiert traditionelles Wissen und Erfahrung.
  • Permakultur verbindet nachhaltige landverwaltende Praktiken und landbewirtschaftende Techniken und Strategien weltweit.
  • Permakultur ist eine Brücke zwischen traditioneller Kultur und entstehender auf den Boden abgestimmte Kultur.
  • Permakultur fördert das Umfeld.
  • Permakultur beabsichtigt, symbiotische und synergetische Beziehungen des organischen Landbaus, der keine Pestizide benutzt und die Standortkomponenten belastet, zu maximieren.
  • Permakultur bedeutet städtische Planung wie auch ländliches Design. Permukultur-Design ist ortsspezifisch, kundenspezifisch und kulturspezifisch.

Die Prinzipien der Permakultur

  • Achtsamer Umgang mit der Erde
  • Achtsamer Umgang mit der Kreatur / dem Menschen
  • Selbstbegrenzung und Überschussbeteiligung