Segway Ærø

 

 

 

 

oakhouse-aussenOakhouse – eine Perle in der dänischen Südsee, 500 m zum Strand

Nostalgisches reetgedecktes Ferienhaus mit Blick auf die dänische Südsee

- Ein Bauernhaus wie vor 100 Jahren an einem
  einzigartigen beschaulichen Ort -

  • 80 m² liebevoll und hochwertig ausgestattetes im Originalstil restauriertes Ferienhaus
  • 2600 m² großes gepflegtes Grundstück mit Südgarten, Terrasse und Gartenmöbeln
  • 500 Meter bis zum sandigen Bade- und Angelstrand
  • 2 Schlafzimmer, ausgestattet mit je 2 bzw. 3 Betten mit hochwertigen Matratzen
  • 1 Badezimmer mit Toilette, Waschbecken und Dusche mit Kalt- und Warmwasser aus eigenem kontrollierten Brunnen
  • 1 voll ausgestattete Küche mit Geschirrspüler, Mikrowelle, Herd, Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine und vielen Extras mehr (Waschmaschine im Nebengebäude)
  • TV, Internetzugang, HiFi-Anlage
  • Oakhouse wird mit Elektro-Radiatoren beheizt. Im Wohnzimmer befindet sich außerdem ein typisch dänischer Kaminofen der mit wenigen Stücken Holz in kurzer Zeit, eine wohlige Wärme erzeugt

Oakhouse ist mit typischen antiken Landmöbeln eingerichtet.

Lage und Umgebung

Oakhouse liegt geschützt direkt am Naturpark an der oberen Hälfte vom „Egebjerg" (Eichenberg), einem Hügel an der Fahrradroute Nr. 90 - 7 km von Ærøskøbing entfernt.
Es wurde von dem dänischen Architekten Alan Havsteen-Mikkelsen (Vorbesitzer), dessen Vater Sven Havsteen-Mikkelsen (ein bekannter dänischer Kunstmaler) war, der in der Nachbarschaft wohnte, stilecht restauriert. Aufgrund seiner Einzigartigkeit wurde es als Kulisse für einen Comic über die Legende von Søbygård (einst Wasserschloss und Herrenhaus, heute Museum) ausgewählt.

Die drei Hauptorte auf der Insel: Ærøskøbing mit den gepflasterten Straßen und pittoresken Häusern, Marstal mit dem sehenswerten Seefahrt-Museum und Søby mit Dänemarks schönstem Golfplatz, der gleich mit drei Seiten an das Meer grenzt, im Norden der Insel, sind es neben vielem anderen wert, besucht zu werden.

Die maritime Tradition der Insel ist immer noch lebendig in den größeren Häfen, wo sich alte Seeleute treffen und die Ankünfte der Fähren beobachten. Die ganze Insel ist von Fahrradrouten durchzogen, und überall sind wunderbare friedvolle Spaziergänge möglich.
Von allen Ufern der Insel kann nach Seeforelle, Scholle und Dorsch gefischt werden, der Strand unmittelbar vor Oakhouse ist besonders geeignet. Das nächste Vogelreservat ist nur 2 km entfernt; das große RAMSAR-Areal ist etwa 10 km entfernt. Viele Zugvögel machen hier ihren Zwischenstopp in den Frühjahr- und Herbstmonaten.

Die Insel bietet viele Möglichkeiten, die Natur zu genießen und sich sportlich zu betätigen.